Promedis24 Logo
AGB Icon

Engagierte Chancengeber und Glücklichmacher im Sozialbereich


 

Jakob Król und Tanja Bauer rocken den Hamburger Sozialbereich von Promedis24 und verstehen sich als Chancengeber, die Menschen und Jobs zusammenbringen – sei es über die Arbeitnehmerüberlassung oder über die Direktvermittlung.

 

Das Job-Spektrum der Möglichmacher reicht von der pädagogischen Hilfskraft, die zwar keine Ausbildung, dafür ein gutes Händchen mit Kindern hat, über den klassischen Erzieher bis hin zum Sozialpädagogen, der in Kitas, in Wohngruppen, in der Flüchtlingshilfe oder im heilpädagogischen Bereich eingesetzt werden kann. Die Kunden sind zu 90 Prozent Kitas. Hinzu kommen Arbeitsstellen in stationären Jugendwohngruppen, in der Flüchtlingsbetreuung oder auch in der pädagogischen Arbeit an Menschen mit Beeinträchtigungen. Das Team vermittelt Einsätze in ganz Hamburg sowie im gesamten Umland zwischen Neu Wulmstorf, Bad Oldesloe, Glinde und Appen.

 

Neben erfahrenen Fachkräften sucht das Team auch Quereinsteiger und Studenten. Und es hat gute Argumente für einen Job bei Promedis24: Die Mitarbeiter erhalten unbefristete Verträge und können sich ihr bevorzugtes Arbeitszeitmodell selbst aussuchen, zum Beispiel 450-Euro-Jobs für Studenten, Teilzeitstellen für junge Mütter und Väter oder aber Vollzeitstellen für Menschen, die sich mit ihrem pädagogischen Herzen voll und ganz in ihrem Job verwirklichen möchten. Jakob Król weiß: „Wir bieten Vorteile, die kein Träger bieten kann, wenn man sich dort direkt bewirbt … das macht uns einzigartig.“

Wunscherfüller und Bademeister am Karrieresprungbrett

Das Team fühlt sich für das berufliche Glück seiner Mitarbeiter verantwortlich und stellt ihnen auch immer wieder gern das Karrieresprungbrett ans Planschbecken. Für Einsteiger ohne Berufserfahrung findet es Einsätze, in denen sie Erfahrung sammeln und Fuß fassen können. Wer in seinem Job unglücklich ist, muss nicht kündigen, sondern kann einfach sein Anliegen mitteilen und erhält einen anderen Einsatz. Auch Wünsche zu pädagogischen Konzepten und Arbeitszeiten berücksichtigt das Team.

 

Mitarbeiter mit Berufserfahrung profitieren von der Möglichkeit, gezielt neue Fachbereiche ausprobieren zu können. Beim Wiedereinstieg hilft das Team mit Überblick, Kontakten und guten Ideen. Immer wieder kommt es vor, dass Mitarbeiter von den Kunden übernommen werden. Wunderbar, wir freuen uns sehr darüber.

Stelle frei: Sozialbereich sucht extrovertierte Überblickbehalter

Der Bereich von Jakob Król und Tanja Bauer brummt. Die stetig wachsende Zahl der Mitarbeiter und Kunden hält die beiden dermaßen auf Trab, dass sie nun einen extrovertierten HR Manager (m/w) suchen. Er oder sie sollte Erfahrung und Engagement mitbringen. Besonders gute Chancen haben Überblickbehalter und Chaos-im-Griff-Haber mit kommunikativer Intelligenz und Taktgefühl, die das Telefon lieben und sich gern um die Kundengewinnung und Kundenbetreuung kümmern.

 

2016 startete der 34jährige Gesundheitsökonom Jakob Król als Trainee im Sozialbereich von Promedis24 voll durch, dann wurde er HR Manager im Sozialbereich, und seit Januar 2018 ist er als Business Development und Sales Manager auch für die Bereiche in Lübeck und Kiel in der Region Nord mit zuständig. „Ich wollte im Vertrieb arbeiten, mit Menschen zu tun haben und meinen eigenen Bereich verantworten“, erzählt er. Bei Promedis24 hat er dafür eine ideale Gelegenheit gefunden. „Besonders am Anfang habe ich in einer steilen Lernkurve jeden Tag etwas Neues gelernt. Auch heute noch ist jeder Tag anders, es wird nie langweilig.“

 

Die 31jährige gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und zweifache Mutter Tanja Bauer bringt ihre Kompetenz seit August 2017 als Office Assistant in Teilzeit in den Sozialbereich ein und kümmert sich zudem mit viel Engagement um Recruiting und Personaleinsatzplanung. Zuvor hatte sie bereits Erfahrung in der Versicherungs- und Immobilienbranche gesammelt. Doch eine Stellenanzeige von Promedis24 gefiel ihr so gut, dass sie nicht widerstehen konnte. Heute sagt sie: „Mir gefällt das junge Team, jeder hat einen anderen Background, und vor allem: Wir lernen miteinander, nicht nur voneinander.“ 

Von Recruiting und Kundenbetreuung bis Dispo und Direktvermittlung

Fünf Hauptaufgaben gehören zum Sozialbereich von Jakob Król und Tanja Bauer:

  • Recruiting
  • Kundengewinnung und Kundenbetreuung im Innen- und Außendienst
  • Personaleinsatzplanung
  • Direktvermittlung von Personal und
  • Administration

 

Beim Recruiting geht es darum, Menschen kennenzulernen und für die wunderbare Welt von Promedis24 zu begeistern – pädagogische Hilfskräfte, sozialpädagogische Assistenten, Erzieher, Heilerziehungspfleger, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter und Erziehungswissenschaftler. Doch selbst für Menschen ohne Berufserfahrung suchen die Chancengeber nach neuen Möglichkeiten. Bisher haben schon rund hundert Mitarbeiter über das Sprungbrett von Promedis24 ihr Glück gefunden.

 

Die Kundenbetreuung zielt darauf ab, unseren facettenreichen Kundenkreis zu vergrößern und unsere treuen Kunden warmherzig zu hegen und zu pflegen. Wichtig ist, mit den Kunden in Kontakt zu bleiben und ihre Bedarfe regelmäßig abzufragen –oder sogar zu erahnen! Zu den rund 200 Einrichtungen, mit denen der Sozialbereich von Promedis24 zusammenarbeitet, gehören große namhafte Träger, aber auch kleine Vereine.

 

Die Personaleinsatzplanung – oder kurz und knackig Dispo – dient dazu, die Talente und Bedürfnisse der Mitarbeiter mit interessanten, erfüllenden und vor allem glücklich machenden Einsatzmöglichkeiten zusammenzubringen. Das Team berücksichtigt dabei individuelle Wünsche nach Arbeitszeiten, Wohnort oder Arbeitsbereichen und wird dabei auch schon mal kreativ.

 

In der Direktvermittlung nimmt das Team den Bewerbern die Suche nach geeigneten Arbeitgebern ab und vermittelt sie in Festanstellung direkt dorthin. Andersherum bietet die Direktvermittlung ein perfektes Rund-um-sorglos-Paket für Kunden, die eine Stelle besetzen möchten: Das Team nimmt ihnen das gesamte Bewerbungsverfahren ab. So gewinnen die Kunden Zeit und können sich entspannt auf ihre Kernaufgaben konzentrieren.

 

Zur Administration gehört der ganze Papierkram, der in einem gut funktionierenden Büro eben anfällt – da gilt es, Urlaube zu genehmigen, Stunden zu erfassen oder auch einfach, die allgemeine Ordnung und Übersicht zu erhalten – das Grundgerüst für jeden Überblickbehalter und Chaos-im-Griff-Haber.

Neugierig geworden? Kontaktieren Sie uns!

Bei all diesen Aufgaben bleibt es garantiert immer spannend! Sind Sie neugierig geworden? Möchten Sie mehr erfahren oder selbst noch einmal vom Karrieresprungbrett springen? Jakob Król und Tanja Bauer freuen sich auf Ihren Anruf!