Promedis24 Logo
AGB Icon

Kita-Personal – das große Abwandern


 

Alarmierend: Knapp ein Drittel der frisch ausgebildeten Kita-Fachkräfte wechselt innerhalb der ersten fünf Jahre den Job, und beinahe ein Viertel der Nachwuchskräfte verlässt den Arbeitsort Kindertagesstätte endgültig, um in anderen Berufsfeldern das Glück zu suchen. Das ergab eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte Langzeitstudie. Fazit: Der Job in der Kita muss attraktiver werden! Denn der Bedarf an Fachkräften in Kindertagesstätten ist jetzt schon riesig, Tendenz steigend.

 

Gründe für Wechsel und Abwanderung seien etwa Befristungen, niedrige Löhne und fehlende Karrierechancen in den Kindertagesstätten. Aber auch mangelnde Einarbeitungen und Konflikte mit Leitung oder Team seien häufig ausschlaggebend. Die Berufseinsteiger hätten oft nicht die Chance, neue Ideen gegen etablierte Praktiken durchzusetzen. Durch die daraus folgenden Abgänge gingen wichtige Ressourcen verloren. Um die Jobs in den Kitas attraktiver zu machen, sei es daher auch wichtig, die Bedeutung von Team-Bildung in den Köpfen zu verankern.

 

Beteiligt am Forschungsprojekt mit dem sperrigen Namen „Übergang von fachschul- und hochschulausgebildeten Fachkräften in den Arbeitsmarkt“, kurz ÜFA, waren die Fliedner-Fachhochschule Düsseldorf, die Universität Koblenz-Landau und die Philipps-Universität Marburg. Sie befragten Erzieher und Bachelor-Absolventen der Kindheitspädagogik in ihren ersten fünf Berufsjahren – von Oktober 2011 bis April 2016.

 

Immerhin sei das Ausbildungssystem der Frühen Bildung in dieser Zeit deutlich gewachsen – von 2007/08 auf 2014/15 um immerhin 43 Prozent. Schaue man nur auf die Erzieher, sogar um 71 Prozent. Die Schattenseite: Gerade einmal 54 Prozent der Erzieher gaben am Ende ihrer Ausbildung an, in der Kinderbetreuung arbeiten zu wollen. Bei den Kindheitspädagogen waren es sogar nur 33 Prozent. Weitere Informationen finden sich in der Publikation „Was kommt nach dem Berufsstart“.

 

Wir von Promedis24 kennen die Herausforderungen, die sich den engagierten Trostspendern, Chaos-im-Griff-Habern und Powermenschen in den Kitas jeden Tag aufs Neue stellen. Denn wir sind seit Jahren auf Personaldienstleistungen im Sozialbereich spezialisiert und tragen unseren Teil dazu bei, dass zusammenfindet, was zusammengehört: motivierte Sozialpädagogen, Erzieher und Hilfskräfte sowie erfüllende Jobs in den zahllosen Kitas zwischen Kieler Förde und Zürichsee.