Promedis24 Logo
AGB Icon

Traumhafte Aussichten für Mee(h)rwoller

Krankenpflege – die organisierte Nächstenliebe

Die spannende Geschichte der Krankenpflege reicht Jahrtausende zurück. Schon die Frühmenschen kümmerten sich umeinander. Wenn jemand aus der Familie oder Gemeinschaft alt oder krank wurde, sich verletzte oder im Sterben lag, dann wurde er gepflegt – wobei sich die Möglichkeiten im Laufe der Jahre immer weiter verbesserten.

 

Wofür einst vor allem Angehörige – meist Frauen – und später Ordensschwestern zuständig waren, das erledigen heute Menschen mit anerkannter Berufsausbildung: die Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) sowie ihre Kollegen aus ähnlichen Berufsgruppen. Übrigens stellt die Krankenpflege nur einen Teil des riesigen Spektrums der Gesundheitsberufe dar. Nicht wenige Menschen haben in diesem Bereich ihren absoluten Traumberuf gefunden.

Beruf und Berufung – Aufgaben der Krankenpflege  

Viele sehen in der Krankenpflege nicht nur einen Beruf, sondern ihre Berufung. Es ist ihnen eine Herzensangelegenheit zu pflegen und zu helfen. Die Aufgaben in der Krankenpflege sind zudem sehr vielfältig und können ambulant oder stationär erledigt werden. Auch jeder Patient ist anders – Menschen aus allen Altersgruppen können auf professionelle Krankenpflege angewiesen sein.

 

Zu den typischen Aufgaben in der Krankenpflege zählen etwa:

  • Übernahme grundpflegerischer Tätigkeiten und die Unterstützung dabei
  • Krankenbeobachtung
  • Durchführung ärztlicher Anordnungen
  • Überwachung von Therapiemaßnahmen
  • persönliche Beratung der Patienten
  • Assistenz bei diagnostischen Maßnahmen sowie
  • Pflegeprozessplanung und Dokumentation der durchgeführten pflegerischen Tätigkeiten

Meilensteine aus der Geschichte der Krankenpflege

Die professionelle Krankenpflege entwickelte sich an den verschiedensten Orten der Welt. Um 300 vor Christus etwa wurden in Indien erste Regeln für die Versorgung in Krankenhäusern aufgesetzt – darin ging es bereits um Hygiene, Belüftung und Bequemlichkeit. 50 Jahre später folgte die erste indische Krankenpflegeschule. Das Christentum brachte den Aspekt der tätigen Nächstenliebe ans Krankenbett. Auch in der Blütezeit des Islam machte die Medizin große Fortschritte, in deren Kielwasser Pflegestandards und theoretische Grundlagen für die Krankenpflege entstanden.

 

In Deutschland wurde die Krankenpflege in den vergangenen Jahrhunderten immer  professioneller. 1781 wurde in Mannheim die erste öffentliche deutsche Krankenpflegeschule eröffnet, und mit der Zeit entwickelten sich die verschiedenen Ausbildungsgrade und Fachrichtungen, wie Kinderkrankenpflege oder Altenpflege. Seit den 80er Jahren kann man sogar Pflegewissenschaften studieren. Heute gehört zu den Aufgaben der Krankenpflege auch, Erkrankungen in einer Gesellschaft vorzubeugen. Eigentliches Ziel der Krankenpflege ist es, die Gesundheit kranker Menschen wiederherzustellen. Wo dies nicht machbar ist, zielt die Krankenpflege darauf ab, dem Betroffenen ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Vielseitig: die Arbeitsfelder in der Krankenpflege

Die Einrichtungen, in denen gute Krankenpflege gefragt ist, sind ebenso faszinierend wie unterschiedlich. Dazu gehören etwa:

  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Facharztpraxen
  • Wohn- und Pflegeheime für Senioren
  • Wohn- und Pflegeheime für Menschen mit Behinderung
  • Gesundheitszentren
  • Ambulante Pflegedienste

 

Wer in der Krankenpflege arbeiten möchte, ist typischerweise ein Gernhelfer, der sein Herz auf dem richtigen Flecken trägt. Um die verschiedenen Aufgaben gut bewältigen zu können, braucht es zudem einen kühlen Kopf – auch in schwierigen Situationen. Menschen, die in der Krankenpflege arbeiten, haben sich einem ganz besonderen Aufgabengebiet verschrieben, das neben Herz und Verstand zugleich viele weitere Eigenschaften erfordert. Dazu gehören unter anderem:

  • ein gutes Gefühl für Nähe und Distanz
  • Körperliche Belastbarkeit und Geduld
  • Psychische Belastbarkeit/ Resilienz
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationstalent
  • Diskretion/Verschwiegenheit
  • Empathie/Einfühlsamkeit
  • Selbstreflektion
  • Hilfsbereitschaft
  • Konfliktfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit und
  • Verantwortungsbewusstsein

 

Wer all diese Eigenschaften in sich vereint, ist geradezu eine Idealbesetzung in der Krankenpflege!

Berufliche Vielfalt und Perspektive – die Krankenpflege

Natürlich gibt es im Bereich Krankenpflege neben den Fachberufen auch Assistenz- oder Hilfsberufe sowie Leitungspositionen. Dazu gehören etwa:           

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Gesundheits- und Pflegeassistenten
  • Krankenpflegehelfer sowie
  • Stationsleitungen
  • Abteilungsleitungen

 

Wenn Sie einen der vielen tollen Jobs im Bereich Krankenpflege ausüben, dann können wir nur sagen: Herzlichen Glückwunsch! Krankenpflege(fach)kräfte werden händeringend gesucht. Der Bedarf ist enorm. Fachkräftemangel und Pflegenotstand sind ein großes Thema. Wie Sie diese günstige Situation am besten für sich nutzen können, das verraten Ihnen gern die freundlichen Teams von Promedis24, die seit Jahren auf Jobs im Gesundheitsbereich spezialisiert sind – auf erfüllende und ins Leben passende Jobs, die glücklich machen.

Traumjob in der Krankenpflege finden mit Promedis24

Alle Städte und Regionen verfügen über ein großes Angebot an Einrichtungen, die gutes Personal im Bereich Krankenpflege benötigen. Vom klassischen Schichtdienst bis hin zu individuellen, familienfreundlichen Arbeitsmodellen ist alles möglich. Promedis24 beschäftigt zahlreiche Fach- und Hilfskräften im Bereich Krankenpflege, die engagiert und glücklich ihrer Berufung folgen.

 

Neben dem Bereich der Arbeitnehmerüberlassung in der Krankenpflege kümmern sich die Personalexperten von Promedis24 auch um die Direktvermittlung von Fach- und Führungskräften wie etwa:

  • Einrichtungsleitungen
  • Stationsleitungen
  • Abteilungsleitungen
  • Standortleitungen
  • oder Wohngruppenleitungen

 

Nach dem Motto „Zusammenfügen, was zusammen gehört“ entstehen so beiderseitig wertvolle Kontakte zwischen Kundeneinrichtungen und motivierten Kollegen in der Krankenpflege.