Promedis24 Logo
AGB Icon

Traumhafte Aussichten für Mee(h)rwoller

Der Job des Physiotherapeuten (m/w/d)

 

Ausbildungsdauer: bis zu 4 Jahre

Abschluss: staatlich geprüfter Physiotherapeut

Einstiegsgehalt: 2.000 – 3.000 Euro.

Arbeitszeit: abhängig vom Arbeitsort, teilweise Schichtdienst.

In welchem Bereich arbeiten Physiotherapeut (m/w/d)?

Ausgebildete Physiotherapeuten sind gefragte Fachkräfte in:

  • Krankenhäusern
  • Reha- Zentren
  • Erholungsstätten
  • Alten- und Pflegeheimen
  • Sportvereinen
  • Fitness- Studios

Welche Aufgaben übernimmt der Physiotherapeut (m/w/d)?

Physiotherapeuten fördern mittels verschiedener Therapieansätze Menschen, deren Bewegungsmöglichkeiten altersbedingt, wegen Krankheit, Verletzung oder durch eine Behinderung eingeschränkt sind. Sie helfen Profisportlern nach Verletzungen wieder auf die Beine, unterstützen Kleinkindern dabei Verzögerungen in der körperlichen Entwicklung aufzuholen oder geben Vorsorgekurse um mögliche Krankheitsbildungen zu verhindern. Dabei arbeiten Physiotherapeuten eigenverantwortlich und erstellen, in Abstimmung mit den zuständigen Ärzten, einen entsprechenden Behandlungsplan und bieten dem Patienten eine qualifizierte Beratung. In der Therapie wenden Physiotherapeuten dann unterschiedliche Methoden zur Behandlung an:

  • Massagen
  • Kälte- und Wärmetherapien
  • Bewegungs- und Atemübungen
  • Hydrotherapie
  • Elektrotherapie

 

Ein Physiotherapeut kennt viele Behandlungsmöglichkeiten und findet für seine Patienten die richtige Kombination dieser Methoden. Dabei dokumentiert er gewissenhaft die Symptome, Behandlungsmethoden und Ergebnisse.

Was den Physiotherapeut (m/w/d) so besonders macht

Physiotherapeuten sind wissenshungrige, sportliche Organisationstalente, die es lieben Menschen mit unterschiedlichsten Beschwerden und Einschränkungen zu helfen. In ihrem körperlich aktiven Arbeitsalltag geben sie den Patienten die nötige Hilfestellung, sind mit einem eigenen gesunden Lebensstil ein gutes Vorbild und bilden sich stets über neue Therapieansätze und Behandlungsmethoden weiter. Wichtige Eigenschaften über die sie verfügen sollten sind:

  • Beobachtungsgenauigkeit
  • Geschicklichkeit
  • Körperbeherrschung
  • schnelle Auffassungsgabe
  • Empathie
  • Hilfsbereitschaft
  • körperliche Belastbarkeit

Die Ausbildung zum Physiotherapeut (m/w/d)

Voraussetzung für die Ausbildung ist ein mittlerer Bildungsabschluss, ein erweiterter Hauptschulabschluss oder ein Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren.

Bei der Ausbildung zum Physiotherapeuten handelt es sich um eine rein schulische Ausbildung, mit theoretischem und praktischem Unterricht, für die man sich an einer staatlichen oder privaten Berufsfachschule bewerben kann. Ergänzt wird die schulische Ausbildung durch verschiedene Praktika in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen, um das erlernte Wissen in der Praxis anwenden zu können.

 

Die theoretische Ausbildung umfasst dabei die Schwerpunkte:

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Behandlungstechniken
  • Prävention
  • Rehabilitation

 

Für den praktischen Teil der Ausbildung hat jede Schule ihre eigenen Regeln. Am Ende der Ausbildung sollte man jedoch insgesamt mindestens 1600 praktische Arbeitsstunden absolviert haben, in denen man Patienten untersucht, betreut und behandelt hat. Hierbei lernt man unterschiedliche medizinische Fachbereiche kennen, wie zum Beispiel:

  • Orthopädie
  • Chirurgie
  • Neurologie

 

Ausbildungsabschluss ist die staatliche Prüfung zum Physiotherapeuten, welche aus schriftlichen, mündlichen und praktischen Aufgaben besteht.

 

Für Interessenten mit Hochschulreife besteht ebenfalls die Möglichkeit Physiotherapie an einer Hochschule zu studieren. Das Studium ist der schulischen Ausbildung sehr ähnlich. Auch hier wird das Wissen theoretisch vermittelt und später praktisch erarbeitet.

Berufliche Perspektiven für Physiotherapeuten (m/w/d)

Die Berufsaussichten für Physiotherapeuten sind sehr gut. Sie sind gefragte Spezialisten im medizinischen Bereich, welcher derzeit zu den größten Wachstumsbranchen zählt. Im stark wachsenden Wellness- und Gesundheitsbereich sind sie ebenfalls sehr gefragt und profitieren vom aktuellen Trend zum gesünderen Leben und einer individuellen Betreuung dafür.

Karrieremöglichkeiten als Physiotherapeut (m/w/d)

Neben diesen guten Berufsaussichten stehen dem Physiotherapeuten zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten offen. Dies sind zum Beispiel Therapieformen wie:

  • Lymphtherapie
  • Osteopathie
  • Manualtherapie

 

Solche Weiterbildungen sind, verbunden mit mindestens drei Jahren Berufserfahrungen, auch oft der Einstieg in die Selbstständigkeit, mit einer eigenen Praxis, für viele Physiotherapeuten.

Bewerbungstipps für Physiotherapeuten (m/w/d)

Eine Bewerbung zum Physiotherapeuten, mit aussagekräftigem Lebenslauf, Zeugnissen und fachlichen Dokumenten, können Sie auf dem Postweg oder elektronisch, per Mail, versenden. Ihr besonderes Interesse an bestimmten Arbeitsmethoden der Physiotherapie, sowie ihre persönlichen Begabungen und Fähigkeiten, die Sie für diesen Job qualifizieren, vermitteln Sie besonders gut mit einem persönlichen Bewerbungsanschreiben. Viele Unternehmen bieten mittlerweile ein Onlineformular zur schnelleren Bewerbung an und bevorzugen ein persönliches Gespräch, anstelle eines Motivationsschreibens. Sind Sie mutiger Chancennutzer? Dann nutzen Sie doch den einfachsten Weg und bewerben sich per Blitzbewerbung bei Promedis24! Hier helfen ihnen erfahrene Spezialisten, mit dem nötigen Überblick, im Gesundheits- und Sozialwesen, Ihren Traum von einer Karriere als Physiotherapeut zu verwirklichen.