Promedis24 Logo
AGB Icon

Traumhafte Aussichten für Mee(h)rwoller

Der Job des sozialpädagogischen Assistenten (m/w/d)

 

Ausbildungsdauer: 2-3 Jahre

Abschluss: staatlich geprüfter Sozialpädagogischer Assistent

Einstiegsgehalt: 1.400 – 1.800 Euro

Arbeitszeit: Werktags, teilweise auch Schichtdienst und Wochenendarbeit möglich

In welchem Bereich arbeiten Sozialpädagogische Assistenten (m/w/d)?

Sozialpädagogische Assistenten bzw. Kinderpfleger arbeiten überall dort, wo die Betreuung und Pflege von Säuglingen, (Klein-)Kindern und teilweise auch Jugendlichen im Mittelpunkt steht. Mögliche Arbeitsumfelder sind:

  • Kinderkrippen, Kindergärten und Kinderhorte
  • Vorschulklassen
  • Ganztagesschulen
  • Privathaushalte
  • Kinderheime
  • Wohnheime für Menschen mit Behinderung
  • Kinderkrankenhäuser und Kinderkliniken
  • Hotels, Erholungs- und Ferienheime
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Welche Aufgaben übernimmt der Sozialpädagogische Assistent (m/w/d)?

Sozialpädagogische Assistenten pflegen und betreuen hauptsächlich Babys und (Klein)kinder. Hierbei ergänzen oder ersetzen sie die Eltern und arbeiten eng mit anderen sozialpädagogischen Fachkräften zusammen. Sie helfen bei der Körperpflege, versorgen die Kinder mit Mahlzeiten, pflegen sie bei Krankheiten und beschäftigen sie mit pädagogisch wertvollen, interessanten und altersgemäßen Spielmaterialien. Sie erledigen ebenfalls Hausarbeit, wenn diese mit der Kinderbetreuung in Zusammenhang steht. Die genauen Aufgaben hängen natürlich stark davon ab, in welchen Einrichtungen und Bereichen man arbeitet. Zu den Aufgaben eines Sozialpädagogischen Assistenten gehören:

  • Betreuung, Beaufsichtigung und Pflege
  • Hilfestellung bei der Körperpflege
  • Versorgung kranker Kinder
  • Spielanleitungen geben
  • mit den Kindern malen, basteln, werken, musizieren und turnen
  • spielerisch-pädagogische Angebote zur Sinnesschulung, sowie der Spiel- und Sprachentwicklung durchführen
  • Planung und Organisation von Tages- und Wochenabläufen
  • Veranstaltungen und Feste planen und durchführen
  • Hausarbeiten, die mit der Kinderbetreuung in Zusammenhang stehen
  • Mahlzeiten nach ernährungswissenschaftlichen Aspekten zusammenstellen und zubereiten
  • Kinderwäsche pflegen
  • Zusammenarbeit mit anderen pädagogischen Fachkräften und Eltern

Was den Sozialpädagogischen Assistenten (m/w/d) so besonders macht

Sozialpädagogische Assistenten sind verantwortungsbewusste, einfühlsame, stressresistente, liebevolle Betreuer, die sich durch ihr oft lautes Arbeitsumfeld nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wichtige Eigenschaften über die Sozialpädagogische Assistenten verfügen sollten:

  • Engagement, Geduld und Durchhaltevermögen
  • Organisations- und Planungstalent
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein
  • gestalterische Fähigkeiten
  • Einfühlungsvermögen und Konfliktlösungsfähigkeit
  • Interesse an pädagogischer Arbeit
  • interkulturelles Wissen
  • Sorgfalt
  • psychische Stabilität
  • gute Beobachtungsgabe
  • Diskretion

Die Ausbildung zum Sozialpädagogischen Assistenten (m/w/d)

Die Ausbildung zum Sozialpädagogischen Assistenten ist in Deutschland landesrechtlich geregelt. Die Ausbildungsdauer, -voraussetzungen und –inhalte, sowie die Berufsbezeichnung, unterscheiden sich somit in den einzelnen Bundesländern. Die Ausbildung findet an einer Berufsfachschule statt und wird durch Praktika, zum Beispiel in Kindergärten oder Kinderkrankenhäusern, ergänzt. Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Hauptschulabschluss oder ein mittlerer Bildungsabschluss. Die Ausbildung dauert zwei bis drei Jahre und endet meist mit einem abschließenden Anerkennungspraktikum sowie einer schriftlichen, mündlichen und praktischen staatlichen Prüfung. Bewerber die zuvor eine Pflegeschule besucht haben oder eine mehrjährige Tätigkeit in einer Tageseinrichtung für Kinder nachweisen können, haben die Möglichkeit die Ausbildungsdauer zu verkürzen.  Neben allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Sozialkunde, Englisch, Sport und Religion oder Philosophie werden im Unterricht theoretische Inhalte vermittelt zu:

  • Ernährungslehre und Nahrungszubereitung
  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Methoden- und Praxislehre
  • Kunst und Werken
  • Spielerziehung
  • Kinderliteratur
  • Umwelterziehung
  • Familien- und Arbeitsrecht
  • Erkennen gesundheitlicher Störungen bei Kindern
  • Bedeutung der Erziehung für die Persönlichkeitsentwicklung
  • Möglichkeiten der Unterstützung bei der Sprachentwicklung von Kindern
  • Gruppenprozesse erkennen und lenken
  • Einsatz von Medien für Erziehungsaufgaben                                                                                          

Berufliche Perspektiven für Sozialpädagogische Assistenten (m/w/d)

Durch die bereits während der Ausbildung gesammelten praktischen Erfahrungen, sind die Einstiegschancen für Sozialpädagogische Assistenten ausgesprochen gut.

Karrieremöglichkeiten als Sozialpädagogischer Assistent (m/w/d)

Neben den ausgesprochen guten Einstiegsmöglichkeiten stehen dem Sozialpädagogischen Assistenten zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Insbesondere Weiterbildungen zur Sonderfachkraft sind dabei interessant und führen zu Berufen wie:

  • Erzieher
  • Erzieher – Jugend- und Heimerziehung
  • Heilerziehungspfleger
  • Heilpädagoge

 

Es ist ebenfalls möglich in den organisatorischen Bereich zu wechseln und dadurch die Arbeitsabläufe im Betrieb, als Fachwirt-Erziehungswesen oder Betriebswirt-Sozialwesen, zu verwalten und koordinieren. Absolventen mit Hochschulberechtigung können sich außerdem für den akademischen Weg entscheiden und ein Studium beginnen. Hierfür bieten sich beispielsweise folgende Studiengänge an:

  • Heilpädagogik
  • Soziale Arbeit, Sozialarbeiter, Sozialpädagoge
  • Pädagogik
  • Psychologie

Bewerbungstipps für Sozialpädagogische Assistenten (m/w/d)

In Ihrer Bewerbung zum Sozialpädagogischen Assistenten sollten Sie Ihre besonderen Fähigkeiten und Begabungen für diesen Job entsprechend ausarbeiten und hervorheben. Dafür bietet sich ein persönliches Anschreiben sehr gut an. Viele Kundeneinrichtungen verzichten mittlerweile auf das Anschreiben und bevorzugen das gemeinsame Gespräch oder ein Telefoninterview, in dem sich über die Motivation für das Unternehmen und die Berufswahl ausgetauscht wird. Besonderes Augenmerk sollten Sie nach wie vor auf einen aussagekräftigen Lebenslauf und fachliche Dokumente legen.

 

Ihre Bewerbung können Sie ganz klassisch auf dem postalischen Weg oder per E-Mail versenden. Viele Unternehmen, so auch Promedis24, mögen mutige Chancennutzer und bieten auf Ihrer Homepage die einfach und unkomplizierte Blitzbewerbung über ein kurzes Onlineformular an. Promedis24 ist Spezialist im Gesundheits- und Sozialwesen und steht Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Nutzen Sie den Bewerbungsguide mit Profi-Tipps oder bewerben Sie sich gleich hier und werden noch heute als Sozialpädagogischer Assistent ein Teil der wunderbaren Welt von Promedis24. WE CARE FOR YOU